VW Discover Media 2021 | Ausstattung | Funktionen | Vergleich mit Pro

vw-discover-media-navigationssystem-2019
Das VW Discover Media ist das meistverkaufte Navigationssystem bei Volkswagen.

Das Discover Media ist ein Navigationssystem von VW, welches bis heute in den aktuellen VW-Modellen verbaut wird. Es erschien 2012 in der ersten Generation zum ersten mal im VW Golf 7.  Das Gerät ist aufgrund der Vielzahl an Funktionen sehr interessant und wurde im laufe der Jahre immer wieder verbessert. Mittlerweile gibt es das Gerät bereits in der 4. Generation (MIB 3) mit einigen Verbesserungen der Funktionen. Das noch größere und teurere Navigationssystem mit mehr Funktionen ist das Discover Pro.

Wir haben das Navigationssystem Discover Media etwas genauer unter die Lupe genommen und möchten unsere Eindrücke mit Ihnen teilen.

VW Discover Media – Ausstattung, Funktionen und Eigenschaften

Das Discover Media Navigationssystem ist ein Modell, welches sich ursprünglich aus dem Radio Composition Media entwickelt hat. Der Unterschied zu dem Composition Media Radio ist, dass in dem Discover Media eine Navigationsfunktion integriert ist. Der 20,3 cm große Touchscreen mit 8 Zoll (Stand 2020, seit 2017) befindet sich in der Mitte des Armaturenbretts. Die Bildschirmauflösung liegt bei 800 x 480 Pixel, aber wirkt trotzdem sehr scharf und hochwertig. Das Mobiltelefon kann über die  integrierte Bluetooth-Anbindung verbunden werden und zum telefonieren oder für Musik Streaming verwendet werden.

Wer das Navi ab dem Jahr 2020 bestellt, darf sich über eine serienmäßige Verkehrszeichenerkennung und Online Dienste wie We Connect freuen. Auch ist heute die App Connect Funktion kostenlos und kabellos dabei, um Apple CarPlay und Android Auto mit dem Handy nutzen zu können. Die Radiosender können in guter Qualität mit DAB+ Empfangen werden, was früher auch nur gegen Aufpreis möglich war. Dafür ist aber das CD-Laufwerk, die SD-Kartenslots und der AUX-IN Anschluss seit Modelljahr 2021 weggefallen und wurde durch USB Typ C Anschlüsse ersetzt.

Discover Media oder Discover Pro?

Das Discover Media hat bereits sehr viele Funktionen und ist mit seinen 1169,74€ beim Golf 8 in der mittleren Ausstattung nicht gerade günstig. Wer es aber gerne noch größer mag, kann auch für 1861,85€ das Discover Pro bestellen. Das sind noch weitere 692,11€ Aufpreis zum kleineren Navi beim Golf und beim neuen Tiguan sogar 1091,77€. So gibt es aber ein riesigen 23,4 cm Touchscreen (9,2 Zoll) mit einer noch besseren Auflösung und Gestensteuerung. Auch ist dort eine 32 GB SSD (Festplatte) für eine große Menge Musik und weiter Daten verbaut. Zusätzlich gibt es auch noch eine integrierte Sprachbedienung.

Welche SD-Karte für Discover Media kann verwendet werden?

SD- und MMC Speicherkarten bis max. 2 GB (Gigabyte).

SDHC Speicherkarten bis max. 32 GB (Gigabyte).

SDXC Speicherkarten bis max. 256 GB (Gigabyte).

Stand 2019; Quelle: Bedienungsanleitung von Volkswagen.

Für beste Kompatibilität zu gewährleisten sollte diese FAT 32 formatiert sein.

Unsere Empfehlung:

VW Navi Update kostenlos

Wer sich für ein VW-Fahrzeug mit dem integrierten Navigationssystem entscheidet, bekommt von VW fünf Jahre lang nach Produktionsende, immer noch neue Kartenupdates kostenlos bereitgestellt.

Volkswagen verspricht seinen Kunden bis zu zwei Mal pro Jahr ein Navi Update bereitzustellen.

Volkswagen wurde sicherlich zu diesem Schritt gezwungen, da der Smartphone-Markt rapide wächst und viele Nutzer auf die Navigation per Smartphone umsteigen.
Allerdings müssen die Kunden selbstständig nach neuen Updates suchen und diese installieren, es sei denn, Sie möchten einen offiziellen VW-Händler bezahlen, damit er für Sie die Kartenupdates installiert. Hier möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie auf die eigene Faust, Kartenupdates installieren können.

Sie müssen die SD-Karte aus dem Discover Media Navigationssystem entfernen. Ziehen Sie die SD-Karte einfach raus und nehmen Sie die SD-Karte mit nach Hause. Nun benötigen Sie einen Computer oder Laptop mit gültiger Internetverbindung, um das Update runterladen zu können.

Zunächst führen Sie eine Datensicherung durch, denn das ist sehr wichtig, falls beim Update etwas schief laufen wird. Öffnen Sie das die SD-Karte auf Ihrem Rechner und erstellen Sie einen neuen Ordner, den Sie beispielsweise “Datensicherung” nennen. Ziehen Sie alle Dateien von der SD-Karte in den Ordner “Datensicherung”. Der Vorgang kann einige Minuten dauern. Nun müssen Sie Ihren Browser öffnen und bei Google “Discover Media” eingeben.

Der erste Treffer wird die offizielle Internetseite von Volkswagen sein. Klicken Sie auf die Seite und drücken Sie auf den Reiter “Download & Updates”. Klicken Sie auf “Zur Anleitung”. Es öffnet sich eine neue Seite. Sie werden auf eine Schritt-für-Schritt-Anleitungsseite weitergeleitet. Suchen Sie den Link “www.navigation.com” und klicken dadrauf. Es öffnet sich eine neue Seite.

Wählen Sie das Discover Media Modell, welches in Ihrem Fahrzeug verbaut wurde und wählen Sie Ihr Fahrzeug aus sowie Baujahr aus. Nun werden Sie auf eine weitere Seite weitergeleitet. Hier können Sie sich das aktuellste Update raussuchen und runterladen. Nachdem die Dateien runterladen wurden, müssen Sie die Dateien entpacken. Löschen Sie den Ordner “Maps” von der SD-Karte und entpacken Sie die heruntergeladenen Dateien auf die SD-Karte.

Zur Veranschaulichung können Sie sich das folgende Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erweiterungsmöglichkeiten für das Discover Media

Als POI (Point of Interest) werden Punkte auf der Karte angezeigt, die Sie interessieren könnten. Zu solchen POIs können Tankstellen, Restaurants, Hotels und vor allem Blitzer gehören.

Natürlich kann man den Blitzer nicht als Interessenpunkt bezeichnen. Sollten Sie allerdings die Blitzer POI für das Discover Media Navigationssystem installieren, werden Sie während der Fahrt gewarnt, wenn fest installierte Blitzer auftreten.

Laden Sie es runter und entpacken Sie die Dateien auf eine leere SD-Karte. Nun werden Sie jedes Mal, wenn Sie sich einem festverbauten Blitzer nähern, mit einem Warnsignal gewarnt.

Außerdem können Sie sich die Route auf der Karte anschauen, die Sie fahren möchten und alle Blitzer sehen, an denen Sie vorbeifahren werden. Somit bekommen Sie einen Überblick, wie vielen Blitzern Sie entgegenkommen und auf welchen Abschnitten die meisten Blitzer lauern.

> Hier können Sie Blitzer und weitere POIs runterladen <