VW RNS 315: Ausstattung, Update und Bluetooth

RNS 315

Das VW RNS 315 ist das günstigere der beiden, bei Volkswagen damals erhältlichen Navigationssysteme und der Nachfolger des RNS 310. Hersteller war die Firma Technisat. Mit einem Preis von 1300€ war es zwar nicht günstig, aber dennoch 1200€ günstiger als das größere Modell RNS 510.

Das RNS 315 verfügt über einen 5 Zoll TFT Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 400 x 240. Die Kartendarstellung erfolgt in 2,5 D. Das CD-Laufwerk ist MP3 fähig und besitzt einen zusätzlichen SD-Kartenslot für Musik oder spätere Kartenupdates.

Ein MP3 Player oder Handy kann auch über den integriertern AUX Anschluss angeschlossen werden. Die Musik wird mit einer 4x 20 Watt Leistung ausgegeben.

Optional gegen Aufpreis war auch eine Rückfahrkamera und Bluetooth Freisprecheinrichtung erhältlich.

Unterschied zum Vorgänger RNS 310:

Beide Navigationssysteme sind optisch identisch und habe auch die gleiche Bedienoberfläche.

Deswegen haben beide auch die gleiche Bedienungsanleitung. Dort wird ledeglich auf kleine Abweichungen hingewiesen. Beim RNS 315 ist nur ein Flashspeicher für die Westeuropa Karte und eine optionale Bluetooth Funktion dazugekommen.

Beim RNS 310 musste beim Navigieren noch das Kartenmaterial als CD eingelegt sein. Beim RNS 315 werden diese Daten auf dem Flash Speicher hinterlegt.

RNS 315 Update V10: Wie macht man das Kartenupdate?

Das Kartenupdate wird mithilfe einer bei Volkswagen erhältlichen SD-Karte durchgeführt. Diese kostet in der aktuellen Version 2018 (V10) 179 €. (Siehe hier)

Diese wird dabei nur einmalig benötigt und muss nicht dauerhaft im Kartenslot eingesteckt sein. Nach dem einstecken fragt das Navi ob man das Update aufspielen möchte.

Die Kartendaten werden auf den internen Flashspeicher geladen. Dieses Update kann bis zu 2 Stunden dauern.

Tipp: Auto aufsperren und nur das Navi zum updaten einschalten, so kann das Fahrzeug anschließend wieder verschlossen werden bis das Update abgeschlossen ist. Anders würde sich das Gerät beim abziehen des Schlüssels wieder abschalten.

Achtung: Ein Update mit dieser SD-Karte kann nur ein einziges mal durchgeführt werden. Sobald man die SD Karte in den Slot steckt, wird diese mit dem Gerät verheiratet. Es werden bei Ebay zwar unwissentlich viele benutzte Karten angeboten, würden aber leider nicht funktionieren.

Unser Spartipp:

VW SD-Karte für RNS 315 Westeuropa (V10)

Viele Autohäuser bieten die SD-Karte für das Update auch günstiger bei Amazon.de an. So kann man ohne Aufwand ca. 50€ sparen.

RNS 315 Firmware Update: Wo bekommt man die Datei her?

Das Firmwareupdate für das RNS 315 ist nicht frei erhältlich und muss deswegen bei einem Volkswagen Partner durchgeführt werden. Dies ist auch nur bei einer Beanstandung möglich. Zum Beispiel wenn das Gerät auch den bekannten DAB+ Fehler mit den Tonaussetzern hat.

Hierfür einfach den Händlern nach folgenden TPI fragen:

  • TPI 2033488
  • TPI 2039321

Der Serviceberater prüft mithilfe der Fahrgestellnummer und der aktuellen Softwareversion, (selbst im Navi ablesen) ob das Fahrzeug für diese Servicemaßnahme geeignet ist.

RNS 315 Bluetooth: Lässt sich das integrierte Bluetooth einfach freischalten?

Serienmäßig hat das VW RNS 315 keine Freisprecheinrichtung. Diese musste beim Neuwagenkauf gegen Aufpreis dazu bestellt werden.

Das Nachrüsten kann beim Volkswagenhändler durchgeführt werden. Dazu muss nur ein Mikrofon bestellt und verbaut werden.

Das Bluetooth Modul ist bereits im RNS 315 integriert und muss nur vom Händler freigeschaltet werden. Diese Möglichkeit kostet zwischen 200€ und 300 €.

Dafür bekommt man aber auch alle Funktionen wie vom Werk, wie das Adressbuch und Bedienung über das Multifunktionslenkrad. Allerdings ist diese Möglichkeit je nach Fahrzeugkonfiguration auch nicht überall möglich.

Tipp: Wem die 300€ für das nachrüsten zu teuer ist, kann sich auch die hier beschriebene weitaus günstigere Möglichkeit mit einem Bluetooth- Empfänger über den AUX Anschluss ansehen.