VW Navigationssystem Discover Pro

Navigationsgeräte gehören heute in der Regel zu jedem höherwertig ausgestatteten Fahrzeugem dazu. Wer etwas mehr Premium haben möchte ist beim Discover Pro genau richtig. Neben dem traditionellen Navigieren können die modernen Navigationssysteme dank der fortschrittlichen Technik inzwischen weit mehr, als nur den Weg von A nach B anzeigen. VW setzt mit seinem zeitgemäßen Navigationssystem neue Akzente.

VW Discover Pro
Der riesige Touchscreen fällt sofort im Innenraum auf.

Momentan erhält man für einen Aufpreis das moderne Navigationssystem „Discover Pro“ mit ausgereifter Technik das seit 2012 erhältlich ist und immer weiter verbessert wurde. Neben dem gut lesbaren und leicht bedienbarem 9,2-Zoll-Touchscreen und dem 32 Gigabyte SSD-Speicher beinhaltet das Navigationssystem auch eine Bluetooth-Schnittstelle und serienmäßig App-Connect.

Integriert ist ebenfalls eine Sprachsteuerung und ein Sensor, der erst bei der Annäherung mit der Hand die unterschiedlichen Funktionen und Menüs einblendet. Zum Beispiel können Musiktitel mit einer einfachen Handbewegung übersprungen werden. Dadurch kann man sich während der Fahrt auf das Wesentliche konzentrieren und wird nicht unnötig abgelenkt.

Die individuellen Eigenschaften und Bedienfreundlichkeit des Discover Pro Navigationssystems

Die Bedienung gestaltet sich dank des großen und übersichtlichen Touchscreens als recht einfach, da auch die Menüführung selbsterklärend ist. Ein Untermenü lässt sich unteren Rand ausklappen und bietet weitere Möglichkeiten zum Aufrufen von Zusatzfunktionen.

Die Karte lässt sich so einfach bedienen und einstellen. Die Qualität der Grafik ist recht gut und angenehm lesbar. Die Schärfe und Brillanz wurde mit jeder Generation immer weiter verbessert. Bei der Version ab 2017 sogar gestochen scharf.

Die Zielführung des VW Navigationssystems Discover Pro ist zuverlässig und von gewohnter Qualität. Teilweise ist die Sprachsteuerung zwar etwas umständlich, was jedoch kein größeres Hindernis darstellt. Nach kurzer Eingewöhnung kennt man alle nötigen Sprachbefehle in der richtigen Formulierung.

Um auch in Sachen Blitzer immer auf dem Laufenden zu sein, gibt es die Möglichkeit, sich Blitzer POI zu installieren. Mithilfe einer für das Navi entwickelten Software lässt sich das Navigationssystem in kürzester Zeit um Blitzer Warnmeldungen und weitere Sonderziele erweitern. Ein Vorteil, wenn man viel auf Reisen ist.

Die Vor- und Nachteile des VW Navigationssystems Discover Pro

Das Discover Pro Navigationssystem aus dem Hause Volkswagen überzeugt wegen seiner zahlreichen Vorteile. Es gibt eine sehr gute Bildschirmdarstellung bei vielen Anzeigemöglichkeiten und einer leichten Bedienung.

Das System verfügt über eine Coverdarstellung. In das Gerät integriert sind bereits das Bluetooth für die Anbindung von Smartphone und einen großen Speicher für Musik (32 GB SSD). Die Verkehrszeichenanzeige sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Wie alle Dinge im Leben gibt es jedoch nicht nur Vorteile, auch das VW Navigationssystem Discover Pro besitzt geringe Nachteile gegenüber der Konkurrenz. So besitzt es einen hohen Preis, der angesichts der gebotenen Leistung vielleicht überzogen scheint.

Unterschiede Discover Pro zu Discover Media

Im Gegensatz zum günstigeren Navi, dem Discover Media fällt bereits beim ersten Betrachten der größere Bildschirm auf. Es ist der derzeit größte verbaute Touchscreen mit den Ausmaßen von 9,2 Zoll.

Die Auflösung mit 1280 x 640 Pixeln ist beim Discover Pro sehr hoch, dementsprechend scharf sind die Linien und Schriftzüge zu erkennen. Verbessert wurde auch die Lesbarkeit bei ungünstigen Lichtverhältnissen. So ist der Bildschirm beim Discover Pro entspiegelt und besitzt eine klare und keine matte Oberfläche mehr.

Die Menüführung mit den typischen Symbolen ist bei beiden Systemen vergleichbar, wodurch das Navigieren einfacher zu bewerkstelligen ist. Dank der fortschrittlichen und weiterentwickelten Technik können Routen nun im Onlinedienst per Google Maps schneller berechnet werden, und auch Sonderdienste wie das Abrufen der Tankstellen sowie deren momentane Preise für den Treibstoff sind möglich (Internet notwendig).

Die digitale Kartenansicht bewegt sich recht flüssig bei veränderter Straßenführung. Die reine Gestensteuerung ist ein weiteres Highlight und erleichtert die Handhabung. Hinzu kommt noch die Serienmäßige Sprachbedienung und die integrierte 32 GB Festplatte (SSD).

Fazit

Wer viel unterwegs ist und auf die Navigation angewiesen ist, sollte sich unbedingt das Discover Pro ansehen. Positiv ist auch, dass die Updates des aktuellen Kartenmaterials in den ersten drei Jahren kostenlos sind.

Start typing and press Enter to search

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen